Allgemeine Geschäftsbedingungen

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINUNGEN (AGB)
1.Geltungsbereich
2.Angebot, Annahme, Vertragsabschluss
3.Zahlung der Kursgebühr
4.Rechte und Pflichten des Teilnehmers
5.Rechte und Pflichten von Sandra Ramsauer
6.Stornierung, Kündigung aus wichtigen Grund
7.Urheberrechte, Pflichten des Teilnehmers
8.Haftung/ Verantwortlichkeit

  1. Einverständniserklärung in Bild- und Videoaufnahme
  2. Datenschutz
  3. Kein Widerrufsrecht
  4. Anwendbares Recht

    1.GELTUNGSBEREICH
    1.1. Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) gelten für die Durchführung von Kursen,
    Workshops, (Online-)Seminaren, Retreats und sonstigen Veranstaltungen (im Folgenden: „Yoga Kurs“).
    1.2. Vertragspartner ist Sandra Ramsauer, E-Mail: info@sanflow-yoga-landshut.de
    (im Folgenden: „Sandra Ramsauer“).
    Sie ist verantwortlich für die Organisation und Durchführung des Yoga Kurses. Sandra Ramsauer ist
    kein Reiseveranstalter und kein Reisevermittler.
    1.3 Für das Vertragsverhältnis zwischen Sandra Ramsauer und dem/der Teilnehmer/in (im Folgenden:
    „der Teilnehmer“) gelten ausschließlich die nachfolgenden AGB in ihrer zum Zeitpunkt des
    Vertragsschlusses gültigen Fassung. Abweichende allgemeine Geschäftsbedingungen des Teilnehmers
    werden nicht anerkannt, es sei denn, Sandra Ramsauer stimmt ihrer Geltung ausdrücklich schriftlich
    zu. Mit seiner Anmeldung bei Sandra Ramsauer erklärt sich der Teilnehmer mit der Geltung der
    vorliegenden AGB einverstanden.
    2.ANGEBOT, ANNAHME, VERTRAGSSCHLUSS
    2.1 Die Angebote von Sandra Ramsauer über die Webseite www.sanflow-yoga-landshut.de stellen kein
    rechtlich bindendes Angebot von Sandra Ramsauer, sondern eine unverbindliche Beschreibung der
    Inhalte der Yoga Kurse verbunden mit einer Aufforderung zur Kontaktaufnahme durch den Teilnehmer
    dar. Erst die Absendung des Kontaktformulares auf der Webseite bzw. eine anderweitige schriftliche
    oder mündliche Kontaktaufnahme durch den Teilnehmer stellt ein bindendes Angebot auf Abschluss
    eines Vertrages dar. Mit einer Bestätigungsmail durch Sandra Ramsauer bzw. eine anderweitige
    eindeutige, schriftliche oder mündliche Bestätigung durch Sandra Ramsauer wird dieses Angebot
    angenommen und der Vertrag zwischen Sandra Ramsauer und dem Teilnehmer kommt zustande.
    2.2 Das Mindestalter für die Buchung und Teilnahme an den von Sandra Ramsauer angebotenen
    Yogakursen beträgt 18 Jahre.
    2.3 Die Teilnahme von Kindern und Jugendlichen ist vorab mit Sandra Ramsauer zu klären und setzt im
    Falle der Einwilligung von Sandra Ramsauer die Begleitung eines Erziehungsberechtigten voraus.
    3.ZAHLUNG DER KURSGEBÜHR
    3.1 Die auf der Webseite www.sanflow-yoga-landshut.de genannten Preise verstehen sich inklusive der
    gesetzlichen Mehrwertsteuer.
    3.2 Die Vergütung des seitens des Teilnehmers gebuchten Yoga Kurses erfolgt per Vorkasse. Die
    Vergütung kann per Überweisung oder per PayPal entrichtet werden. Detaillierte Angaben hierzu erhält
    der Teilnehmer mit der Bestätigung durch Sandra Ramsauer.
    4.RECHTE UND PFLICHTEN DES TEILNEHMERS
    4.1 Der Teilnehmer ist verpflichtet, im Bestellvorgang seine persönlichen Daten wahrheitsgemäß und
    vollständig anzugeben. Der Teilnehmer verpflichtet sich, Änderungen seiner Daten, etwa der E-Mail-
    Adresse, des Namens, der Adresse und der Telefonnummer, zeitnah mitzuteilen.
    4.2. Der Teilnehmer hat die erforderlichen Voraussetzungen für die Teilnahme an dem Yoga Kurs in
    eigener Verantwortung und auf eigene Kosten zu treffen. Dies gilt, falls einschlägig, insbesondere für
    die Buchung von Transport, Unterbringung und Verpflegung.
    4.3. Der Teilnehmer ist verpflichtet, ggf. eine Unterkunft im angegebenen Seminarhotel zu buchen. Die
    Teilnahme an den Yoga Retreat ist ausschließlich bei gleichzeitiger Unterbringung im angegebenen
    Seminarhotel möglich, sofern im Angebot nichts anderes angegeben ist.
    4.4. Der Teilnehmer wird darauf hingewiesen, dass Sandra Ramsauer von der Buchung weitergehender
    Leistungen, etwa Reiseleistungen Dritter (wie etwa An- und Abreise, Zugbuchung, Flug, Verpflegung,
    alternatives Programm) vor Ablauf der Rücktrittsfrist von spätestens vier Wochen vor Kursbeginn
    wegen Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl ausdrücklich abrät, außer der Teilnehmer wurde
    schon vor diesem Termin ausdrücklich über das Erreichen der Mindestteilnehmerzahl durch Sandra
    Ramsauer informiert.
    4.5. Die Teilnahme am Yoga Kurs setzt normale psychische und physische Belastbarkeit voraus. Wenn
    sich der Teilnehmer in ärztlicher oder psychotherapeutischer Behandlung befindet, ist er gehalten, die
    Teilnahme mit dem Arzt bzw. Therapeuten zu besprechen.
    4.6. Der Teilnehmer ist gehalten, sowohl Sandra Ramsauer als auch den weiteren kursführenden
    Yogalehrern vor Beginn des Yoga Kurses über etwaige körperliche oder psychische Einschränkungen
    oder Beschwerden zu informieren.
    5 RECHTE UND PFLICHTEN VON Sandra RAMSAUER
    5.1 Der Umfang der von Sandra Ramsauer zu erbringenden Leistungen erstreckt sich ausschließlich
    auf die Durchführung des Yoga Kurses. Darüber hinausgehende Leistungen schuldet Sandra
    Ramsauer nicht. Insbesondere erbringt oder vermittelt Sandra Ramsauer keine Leistungen im
    Zusammenhang mit der An- und Abreise sowie der Unterbringung und Verpflegung bzw. dem
    Hotelaufenthalt des Teilnehmers.
    5.2 Sandra Ramsauer ist berechtigt, den zeitlichen Ablauf oder Inhalt eines Yoga Kurses abzuändern
    oder einzelne Bausteine davon entfallen zu lassen, sofern dadurch Ziel und Gesamtcharakter des Yoga
    Kurses nicht verändert werden.
    5.3 Sandra Ramsauer ist berechtigt, dem Teilnehmer einige Wochen vor Beginn des Yogakurses eine
    Informationsemail mit den zusammengefassten Informationen zu dem Yoga Retreat zuzusenden. In
    dieser E-Mail wird auch mitgeteilt, ob Materialien wie Yogamatten vom Teilnehmer selbst mitzubringen
    sind oder am Veranstaltungsort vorhanden sind.
    5.4 Sandra Ramsauer ist berechtigt, andere Lehrpersonen für die Durchführung des Yoga Kurses
    einzusetzen, wenn der angekündigte Lehrer aus Gründen, die Sandra Ramsauer nicht zu vertreten hat,
    ausfällt. Es besteht somit kein Anspruch des Teilnehmers auf Durchführung des Yoga Kurses durch
    bestimmte Lehrpersonen. Im Falle des kurzfristigen unvorhersehbaren Ausfalls der angekündigten
    Lehrperson etwa wegen Krankheit oder Verhinderung darf Sandra Ramsauer einen Ersatzlehrer für den
    gebuchten Yoga Kurs stellen. Der Austausch des Yogalehrers berechtigt den Teilnehmer nicht zum
    Rücktritt vom Vertrag oder zur Kündigung des Vertrages
    5.5 Sandra Ramsauer verpflichtet sich, den Teilnehmer bis spätestens vier Wochen vor Kursbeginn
    über die Nichtdurchführbarkeit des Yoga Kurses infolge Nichterreichens der Mindesteilnehmerzahl zu
    informieren. Sandra Ramsauer verpflichtet sich, dem Teilnehmer die gezahlte Kursgebühr unverzüglich
    zurückzuerstatten.
    5.6. Sandra Ramsauer ist nicht verpflichtet, dem Teilnehmer Stornierungs- oder Umbuchungskosten für
    anderweitig bereits geleistete Transport- und Hotelleistungen zu ersetzen.
    5.7. Sandra Ramsauer behält sich vor den Yoga Kurs aus Gründen, die Sandra Ramsauer nicht zu
    vertreten hat, zu verschieben oder abzusagen. Dies ist insbesondere dann der Fall wenn, bei
    Verhinderung des angekündigten Yogalehrers, etwa durch Krankheit, keine anderweitige Lehrperson
    den Yoga Kurs übernehmen kann oder höhere Gewalt (wie z.B. Naturkatastrophen, Epidemien) die
    Durchführung des Yoga Kurs gefährdet oder beeinträchtigt. Der Teilnehmer erhält dann den Kursbetrag
    unverzüglich zurückerstattet. Weitergehende Ansprüche des Teilnehmers bestehen nicht. Sandra
    Ramsauer ist insbesondere nicht verpflichtet, dem Teilnehmer Stornierungs- oder Umbuchungskosten
    für bereits geleistete Transport- und Hotelleistungen zu ersetzen.
    6.STORNIERUNG; KÜNDIGUNG aus wichtigem Grund
    6.1 Der Teilnehmer kann vor Beginn eines Yoga Retreats (gilt ab einem 2-tägigen Yoga Retreat)
    jederzeit gegenüber Sandra Ramsauer den Vertrag stornieren. Dabei wird je nach Zeitpunkt der
    Stornierung ein entsprechender Stornierungsbeitrag fällig:
    Eine erfolgte Anzahlung ist nicht erstattbar.
    Stornierung bis 120 Tage vor Retreatbeginn: 30 % der Kursgebühr
    119 Tage bis 90 Tage vor Retreatbeginn: 50 % der Kursgebühr
    89 Tage bis 30 Tage vor Retreatbeginn: 80 % der Kursgebühr
    29Tage bis 0 Tage vor Retreatbeginn: 100 % der Kursgebühr
    Der Teilnehmer kann bis zum Beginn des gebuchten Yoga Retreat einen Ersatzteilnehmer stellen, der
    in die Rechte und Pflichten des Vertrages eintritt. Es wird eine Umbuchungsgebühr von 50 Euro fällig.
    Sandra Ramsauer kann dem Wechsel in der Person des Teilnehmers widersprechen, wenn durch die
    Teilnahme der Person Mehrkosten entstehen oder wenn die Person den besonderen Erfordernissen in
    Bezug auf das Yoga Retreat nicht genügt oder inländische/ausländische gesetzliche Vorschriften einer
    Teilnahme entgegenstehen. Der Teilnehmer und der Ersatzteilnehmer haften gegenüber Sandra
    Ramsauer als Gesamtschuldner.
    6.2 In Bezug auf die übrigen Yoga Kurse kann der Teilnehmer vor Beginn des Yoga Kurses jederzeit
    gegenüber Sandra Ramsauer den Vertrag stornieren. Dabei wird je nach Zeitpunkt der Stornierung ein
    entsprechender Stornierungsbeitrag fällig:
    Stornierung bis 24 Stunden vor Terminbeginn: kostenfrei, ab 24 Stunden vor Terminbeginn: 100%
    6.3 Sofern nicht etwas Abweichendes vereinbart ist, endet das mit dem Teilnehmer bestehende
    Vertragsverhältnis mit dem Ablauf der Gültigkeit des gebuchten Yoga Kurses, ohne dass es einer
    Kündigung bedarf.
    6.4 Das Recht beider Parteien, das Vertragsverhältnis während der Laufzeit der Gültigkeit der Yoga
    Kurse aus wichtigem Grund außerordentlich zu kündigen, bleibt von vorstehender Regelung unberührt.
    Ein wichtiger Grund zur außerordentlichen Kündigung liegt für Sandra Ramsauer insbesondere dann
    vor, wenn
    7.der Teilnehmer gegen wesentliche Pflichten aus dem Vertragsverhältnis verstößt und diese Verstöße
    trotz vorheriger Abmahnung und Fristsetzung nicht abstellt;
    8.der Teilnehmer hinsichtlich der Vergütung von ihm gebuchter Yoga Kurse trotz Mahnung und
    Fristsetzung säumig ist;
    9.Sandra Ramsauer den Betrieb einstellt oder eine wesentliche Änderung der Funktionen und/oder
    inhaltlichen Ausrichtung vornimmt.
    6.5 Die kurzfristige Ersetzung der angekündigten Lehrperson durch Sandra Ramsauer berechtigt den
    Teilnehmer nicht zum Rücktritt oder zur Kündigung. Ziffer 5.4 bleibt unberührt.
    6.6 Wird die Durchführung der Yoga Kurse durch höhere Gewalt, die bei Vertragsschluss nicht
    vorhersehbar war, erheblich erschwert, gefährdet oder beeinträchtigt, so können sowohl der Teilnehmer
    als auch Sandra Ramsauer den Vertrag kündigen. Die beiderseitigen Rechte und Pflichten ergeben
    sich aus den gesetzlichen Vorschriften. Ziffer 5.7 bleibt unberührt.
    7.Urheberrechte, Pflichten des Teilnehmers
    7.1 Alle Rechte, insbesondere die urheberrechtlichen Nutzungs- und Verwertungsrechte an den zur
    Verfügung gestellten Inhalten stehen ausschließlich Sandra Ramsauer zu. Mit der Buchung eines Yoga
    Kurses, der online zur Verfügung gestellt wird, erhält der Teilnehmer von Sandra Ramsauer ein zeitlich
    auf die vereinbarte Vertragslaufzeit beschränktes, nicht ausschließliches und nicht übertragbares
    Nutzungsrecht zur Nutzung der im Online-Kurs enthaltenen Inhalte, das nicht zur Weitergabe,
    öffentlichen Zugänglichmachung, Speicherung und/oder Bearbeitung der Inhalte berechtigt.
    7.2 Der Teilnehmer verpflichtet sich:
    8.zur Unterlassung sämtlicher technischer Maßnahmen jeglicher Art zur Umgehung von bspw.
    technischen Schutzmaßnahmen, um die Inhalte herunterzuladen und auf seinem Endgerät, unabhängig
    von dessen Art (PC, Mobiltelefon, MP3- Player und sonstige tragbare digitale audiovisuellen
    Wiedergabegeräte usw.), zu speichern;
    9.Urheber- und Schutzrechtsvermerke für die Inhalte nicht zu entfernen oder zu verändern.
    8.HAFTUNG/VERANTWORTLICHKEIT
    8.1 Im Falle der Buchung von Yoga Kursen, die online stattfinden, hat der Teilnehmer für eine den
    Ansprüchen des gebuchten Online-Kurses ausreichende und dauerhafte Internetverbindung sowie
    entsprechend kompatible Endgeräte zu sorgen. Kosten hierfür, bspw. für Hardware, Software (z.B.
    Zoom) und Datenübermittlung (z.B. die eigene Internetleitung) trägt der Teilnehmer. Des weiteren sind
    die für die Teilnahme notwendigen technischen Einrichtungen und Software (z.B. Zoom) eigenständig
    und auf eigenes Risiko zu installieren bzw. zu benutzen.
    8.2 Der Teilnehmer hat für eine sichere Trainingsumgebung zu sorgen.
    8.3 Jegliche Auskünfte seitens Sandra Ramsauer sind keine medizinischen Ratschläge und
    ersetzen nicht die Beurteilung durch einen Arzt. Aus diesem Grund muss der Teilnehmer bei Fragen zu
    seiner Gesundheit bzw. zur Abklärung seiner unbedenklichen Teilnahme an den Yoga Kursen von
    Sandra Ramsauer selbstständig einen Arzt aufsuchen, der darüber entscheidet, ob aus medizinischer
    Sicht etwas gegen die Teilnahme an den Yoga Kursen spricht. Mit der Anmeldung bei Sandra
    Ramsauer bestätigt der Teilnehmer, dass der Teilnahme an den Yoga Kursen keine medizinischen
    Ausschlussgründe entgegenstehen.
    8.4 Sollten während einer Kurseinheit gesundheitliche Probleme (auch Anzeichen für derartige
    Probleme) beim Teilnehmer auftreten, ist er verpflichtet das Training abzubrechen, das Lehrpersonal zu
    informieren und sich ärztlichen Rat einzuholen.
    8.5 Die Nutzung der Yoga Kurse erfolgt auf eigene Verantwortung. Es handelt sich bei den Yoga
    Kursen von Sandra Ramsauer um Übungen zur körperlichen Ertüchtigung und nicht um diagnostische
    oder therapeutische Maßnahmen, weswegen diese auch keine ärztliche Behandlung ersetzen können.
    8.6 Sandra Ramsauer haftet bei Schäden des Teilnehmers resultierend aus der Verletzung von
    Leben, Körper oder Gesundheit uneingeschränkt.
    Im Übrigen ist die Haftung von Sandra Ramsauer für Fahrlässigkeit der Höhe nach beschränkt auf die
    bei Vertragsschluss vorhersehbaren Schäden, mit deren Entstehung typischerweise gerechnet werden
    muss. Bei leichter Fahrlässigkeit haftet Sandra Ramsauer darüber hinaus nur im Falle der Verletzung
    einer wesentlichen Vertragspflicht, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrags
    überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Teilnehmer regelmäßig vertrauen darf
    (Kardinalpflicht).
    Diese Haftungsbeschränkung gilt auch zugunsten der gesetzlichen Vertreter und Erfüllungsgehilfen von
    Sandra Ramsauer.
    8.7 Die Datenkommunikation über das Internet kann nach dem derzeitigen Stand der Technik nicht
    fehlerfrei und/oder jederzeit verfügbar gewährleistet werden. Sandra Ramsauer haftet insoweit nicht für
    die ständige und ununterbrochene Verfügbarkeit der Webseite und der darüber bereitgestellten Inhalte.
    8.8 Insofern Sandra Ramsauer auf die Webseiten Dritter (z.B. Zoom) verweist oder verlinkt, wird keine
    Haftung für die Funktionsfähigkeit, Richtigkeit bzw. Vollständigkeit der Inhalte und die Datensicherheit
    dieser Webseiten von Sandra Ramsauer übernommen. Der Teilnehmer sollte in diesen Fällen
    insbesondere die Nutzungsbedingungen und datenschutzrechtlichen Bestimmungen der Webseiten
    dieser Dritten gesondert und kritisch prüfen.
    8.9 Sandra Ramsauer haftet nicht für Ansprüche der Teilnehmer aus deren Vertragsbeziehung zum
    Seminarhotel. Dies gilt auch für eventuelle Forderungen der Teilnehmer infolge einer Stornierung ihrer
    Hotelbuchung nach Absage des Yoga Kurses durch Sandra Ramsauer.
    8.10 Sandra Ramsauer haftet nicht für Fremdleistungen Dritter, insbesondere für Reiseleistungen
    Dritter, oder für Fremdleistungen, die lediglich vermittelt wurden.
    9.EINVERSTÄNDNISERKLÄRUNG IN BILD- UND VIDEOAUFNAHMEN
    10.Datenschutz
    Der Schutz der Daten der Teilnehmer wird von Sandra Ramsauer sehr ernst genommen. Persönliche
    Daten werden entsprechend der datenschutzrechtlichen Vorgaben vertraulich behandelt. Weitere
    Informationen zum Datenschutz finden sich in der Datenschutzerklärung
    11.KEIN WIDERRUFSRECHT
    Es besteht kein Widerrufsrecht für Verbraucher. Bei der Buchung eines Yoga Kurses handelt es sich um
    eine Dienstleistung im Zusammenhang mit einer Freizeitbetätigung. Gemäß § 312g Abs. 2 Nr. 9 BGB
    besteht für solche Dienstleistungen kein Widerrufsrecht.
    12.ANWENDBARES RECHT, GERICHTSSTAND
    12.1 Sandra Ramsauer behält sich das Recht vor, diese AGB jederzeit mit Wirksamkeit für die Zukunft
    auch gegenüber den bereits angemeldeten Teilnehmern zu ändern, sofern die Änderungen für diese
    Teilnehmer unter Berücksichtigung der Interessen beider Vertragsparteien zumutbar, insbesondere für
    den Teilnehmer lediglich vorteilhaft oder neutral oder erforderlich sind, um die Übereinstimmung dieser
    Nutzungsbedingungen mit dem geltendem Recht herzustellen. Die jeweils aktuelle Fassung dieser AGB
    ist unter www.sanflow-yoga-landshut.de jederzeit abrufbar.
    12.2 Der Vertragsschluss erfolgt ausschließlich in deutscher Sprache.
    12.3 Alle Streitigkeiten aus dem zwischen dem Teilnehmer und Sandra Ramsauer bestehenden
    Vertragsverhältnis unterliegen dem Recht der Bundesrepublik Deutschland. Bei Verbrauchern gilt diese
    Rechtswahl nur insoweit, als nicht der gewährte Schutz durch zwingende Bestimmungen des Rechts
    des Staates, in dem der Verbraucher seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat, entzogen wird. Die Geltung
    von UN-Kaufrecht ist ausgeschlossen.
    12.4 Hat der Verbraucher keinen Wohnsitz innerhalb der Europäischen Union, so ist der Geschäftssitz
    von Maylin Hansch Gerichtsstand.
    12.5 Sollten einzelne oder mehrere Bestimmungen ganz oder teilweise unwirksam sein oder werden,
    wird hiervon die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt. Jeder Vertragspartner hat in
    diesem Fall das Recht, die Vereinbarung einer gültigen durchführbaren Bestimmung zu verlangen, die
    dem mit der unwirksamen Bestimmung verfolgten Zweck am nächsten kommt. Dies gilt entsprechend
    im Falle einer Regelungslücke.
  5. Datenschutzbestimmungen zu Einsatz und Verwendung des fyndery-Buchungssystems
    Diese Webseite benutzt das Buchungssystem der Fyndery (haftungsbeschränkt) („Fyndery“). Fyndery
    ist eine Buchungssoftware, die es ermöglicht, Online-Anmeldungen und -Bezahlungen ber diese
    Webseite abzuwickeln. Daher wird beim Besuch derjenigen Unterseiten dieser Webseite, die das
    fyndery-Buchungssystem eingebettet haben, eine direkte Verbindung zu den fyndery-Servern
    hergestellt. Da die Nutzung des fyndery-Buchungssystems im Interesse einer nutzerfreundlichen
    Online-Buchung erfolgt, besteht ein berechtigtes Interesse im Sinne von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Alle
    personenbezogenen Daten, die bei einer Anmeldung über das fyndery-Buchungssystem eingegeben
    werden, werden somit auch an fyndery übermittelt. Wir haben mit fyndery eine vertragliche
    Vereinbarung zur Verarbeitung der Daten i.S.d. Art. 28 DSGVO abgeschlossen. Fyndery und seine
    Dienstleistungspartner nutzen diese Daten ausschließlich dazu, die eingegangen Buchungen und
    Bezahlungen im Auftrag abzuwickeln. Es wird somit sichergestellt, dass weder Fyndery noch Dritte die
    Daten für andere Zwecke als für die Abwicklung der Buchungen nutzen dürfen.

    Stand Januar 2022


Datenschutzhinweise


von Sanflow Yoga Landshut, Email: info@sanflow-yoga-landshut-de
Erhebung und Speicherung personenbezogener Daten; Art, Zweck und Verwendung


Folgende Daten werden können erhoben werden:

  • Vorname, Nachname
  • Adresse
  • E-Mail-Adresse
  • Telefonnummer (Festnetz und/oder Mobilfunk)

    Die Erhebung der personenbezogenen Daten erfolgt,
  • um Dich als Kunden identifizieren zu können;
  • um Dich angemessen beraten zu können;
  • zur Korrespondenz mit Dir;
  • zur Rechnungsstellung bzw. ggf. im Rahmen des Mahnwesens,
  • zur Geltendmachung etwaiger Ansprüche gegen Dich.

    Die erhobenen personenbezogenen Daten werden bis zum Ablauf der gesetzlichen
    Aufbewahrungspflicht gespeichert und danach gelöscht. Dies gilt ausnahmsweise nicht, wenn wir
    aufgrund von steuer- oder handelsrechtlichen Aufbewahrungspflichten (gemäß HGB, StGB oder AO) zu
    einer längeren Speicherung verpflichtet sind.

    Weitergabe von Daten an Dritte
    Eine Übermittlung Deiner personenbezogenen Daten an Dritte findet grundsätzlich nicht statt.

    Rechte als betroffene Person
  • Widerrufsrecht: Erteilte Einwilligungen können jederzeit widerrufen werden.
  • Auskunftsrecht: Du kannst Auskunft über Deine verarbeiteten personenbezogenen Daten verlangen.
  • Berichtigungsrecht: Du kannst die Berichtigung unrichtiger oder die Vervollständigung Deiner bei mir
    gespeicherten personenbezogenen Daten verlangen.
  • Löschungsrecht: Du kannst die Löschung Deiner gespeicherten personenbezogenen Daten verlangen,
    soweit deren Verarbeitung nicht zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und
    Information, zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, aus Gründen des öffentlichen Interesses oder
    zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist.
  • Recht auf Einschränkung der Verarbeitung: Du kannst die Einschränkung der Verarbeitung der
    personenbezogenen Daten verlangen, soweit die Richtigkeit der Daten von Dir bestritten wird, die
    Verarbeitung unrechtmäßig ist, Du aber deren Löschung ablehnst. Außerdem steht Dir dieses Recht zu,
    wenn ich die Daten nicht mehr benötige.
  • Recht auf Datenübertragbarkeit: Du kannst verlangen, dass ich Dir Deine personenbezogenen Daten,
    die Du mir bereitgestellt hast, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesebaren Format
    übermitteln.
  • Beschwerderecht: Du kannst dich bei der für uns zuständigen Aufsichtsbehörde beschweren, z.B.
    wenn Sie der Ansicht sind, dass ich Deine personenbezogenen Daten in unrechtmäßiger Weise
    verarbeite. Die für uns zuständige Behörde ist: Aufsichtsbehörde Bayern, Landesamt für
    Datenschutzaufsicht, Postfach 606, 91511 Ansbach

    Alle Änderungswünsche gerne über info@sanflow-yoga-landshut.de